Zeitungsartikel in der Tageszeitung “Glasul Aradean”

Auszug von der Webpage der Zeitung, www.glsa.ro vom 18.10.2010. Übersetzt von Nora Blauth:

In Arad gibt es ein Zentrum indem Kinder mit geistigen Behinderungen lernen durch Kunst zu komunizieren.

geschrieben von Adrian_Cotuna vor 12 Std. 48 Min.| 10 Posts

Font: 

Aufgrund der ehrenamtlichen Zusammenarbeit des gemeinnützigen Vereines INTEGRA mit dem deutschen bildenden Künstler Ansgar Heilig, finden ab dem 1. Oktober 2010 Kunstkurse in Arad, Str. Episcopiei 28 statt.
Die Kunsttherapie richtet sich selbstverständlich in erster Linie an die Personen mit geistiger Behinderung. Da aber das Bestreben des Vereines INTEGRA, die Integration und  die Inklusion, laut UN Konvention ist, bieten wir diese Kunstkurse sowohl Personen mit und ohne Behinderung an.
So betonen wir die integrative Arbeit. Jede Kinder- und Jugendgruppe ist somit bunt gemischt, -mit und ohne Behinderungen. Therapeutisch begleitet von ehrenamtlichen Helfern seitens des Vereines INTEGRA, lernen die Kursteilnehmer künstlerische Techniken und kreative Fertigkeiten. In Zukunft könnte man Symposien und Ausstellungen in In- und Ausland gemeinsam planen.
Der Gedanke hinter diesem Kunstprojekt ist es, den Kindern und Jugendlichen eine Form der Kommunikation durch die Kunst zu bieten, die eigentlich schon für sich selbst spricht.
Unsere integrativen Kunst-Ateliers, werden geleitet von dem bildenden Künstler Ansgar Heilig, und begleitet von freiwilligen Helfern des Vereines INTEGRA.
Vom 1. Oktober 2010, werden wöchentlich nach Alter gestaffelt Kunstgruppen angeboten.
Das kunsttherapeutische Projekt wird für die Personen mit und ohne Behinderungen in Arad, vorteilhaft sein.

Leave a Reply